Angebote zu "Outsourcing" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Vitasek, K.: The Vested Outsourcing Manual
89,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 15.07.2011, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: The Vested Outsourcing Manual, Titelzusatz: A Guide for Creating Successful Business and Outsourcing Agreements, Auflage: 2011, Autor: Vitasek, K., Verlag: Palgrave Macmillan US // Palgrave Macmillan, Sprache: Englisch, Schlagworte: Internationale Wirtschaft // Management und Managementtechniken // Management spezifischer Bereiche // Management: Immobilien und Anlagen // Organisationstheorie und // verhalten, Rubrik: Wirtschaft // Management, Seiten: 408, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 760 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Outsourcing betriebsnotwendiger Immobilien
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Outsourcing betriebsnotwendiger Immobilien ab 11.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Outsourcing betriebsnotwendiger Immobilien
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Outsourcing betriebsnotwendiger Immobilien ab 11.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Corporate Real Estate Management
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Unternehmensbilanzen findet sich teils beträchtliches Immobilienvermögen, welches zu Zwecken der betrieblichen Leistungserstellung o. als Kapitalanlage gehalten wird.Der Anteil am Gesamtvermögen beträgt oft mehr als 50% u. die immobilienspezifischen Kosten bilden dabei den größten Kostenfaktor nach dem Personal. Die Immobilie wird heute neben Arbeit, Kapital, Technologie u. Information als fünfte Unternehmensressource bezeichnet u. in die strategische Unternehmenspolitik eingebunden.Wie erfolgt die Bewirtschaftung konzerneigener Immobilien? Verfügen die Firmen über ein institutionalisiertes Liegenschaftsmanagement o. folgen sie dem Trend des Outsourcing?Vor dem Hintergrund stetig steigenden Kostendrucks auf globalisierten Märkten u. dem gewaltigen Potenzial der betrieblichen Immobilienbestände mit dem darin gebunden Kapital, soll das komplexe Berufsbild des CRE Managers aufgezeigt werden.Die Autorin Sigrid Scheucher zeigt, ausgehend von den Aufgabenfeldern, Einflussfaktoren u. zukünftige Entwicklungstendenzen auf.Aufbauend auf rechtl., historischen, technologischen, ökonomischen u. gesellschaftl. Rahmenbedingungen wird eine Abgrenzung zum Property u. Facility Management gezogen.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Die Monetarisierung von Unternehmensimmobilien
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Konzentration auf das Kerngeschäft der Unternehmen verlangt in Folge des zunehmenden Wettbewerbs das Outsourcing der Prozesse, die nicht zum Geschäftserfolg beitragen. Bindet eine klassische Non-Property-Company bilanzielles Kapital in Immobilien und erzielt dort im Vergleich zum Kerngeschäft des Unternehmens nicht die geforderte Rendite-Risiko-Relation, so ist folglich die Kapitalbindung in diesem Geschäftsfeld suboptimal. Durch eine Desinvestition von betrieblichen Immobilien können unter anderem Kosten und Risiken gesenkt werden und der Immobilienbestand dem tatsächlichen Flächenbedarf angepasst werden. Die Art der Immobilienbereitstellung kann durch eine Desinvestition an die individuellen Unternehmensanforde-rungen angepasst und somit optimiert werden. Das Buch behandelt die Auswahl der idealen, an den strategischen und finanzwirtschaftlichen Zielen des Unternehmens ausgerichteten Monetarisierungs-Strategie für betriebliche Immobilien.

Anbieter: Dodax
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Key Performance Indicator zur Optimierung von I...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Dienstleistungsunternehmen Deutsche Telekom Immobilien und Service GmbH (DeTeImmobilien) - einer der grössten Komplettanbieter von Facility Services Leistungen in Deutschland - definiert seine Unternehmensvision, die im Anhang abgebildet ist, wie folgt: ¿Wir werden Europas führendes Dienstleistungs-unternehmen rund um die Immobilie¿. Zu diesem Zweck wurde im Rahmen des Projektes ¿DeTeImmobilien 2004¿ die Leistungserbringung in den Geschäftsfeldern technisches, infrastrukturelles und kaufmännisches Gebäudemanagement standardisiert und in Prozessen abgebildet. Die Unternehmensvision zu realisieren bedeutet zudem sich dem steigenden Wettbewerb am Facility Management Markt zu stellen. Hierfür ist es unabdingbar, sich mit der Konkurrenz zu messen und mittels ¿Benchmarking¿ nachhaltig besser zu werden: ¿Zielsetzung des Benchmarking ist die Suche nach ¿Best-Practice¿, d.h. die besten Praktiken, um daraus zu lernen und, um seine eigene Leistungsfähigkeit in der Instandhaltungzu verbessern.¿. Um dies zu ermöglichen wurde, ebenfalls im Zuge des Projektes, die Balanced Scorecard (BSC) zur Strategieumsetzung im Unternehmen eingeführt und daraus folgend Key Performance Indicators (KPIs) definiert. Doch nicht nur FM-Dienstleistungsunternehmen stehen im Wettbewerb zueinander. Überdies ist die innerbetriebliche Instandhaltung dem Druck des Marktes ausgesetzt und steht in unmittelbarer Konkurrenz zu externen Dienstleistern. Die aktuelle Lündedonk-Studie ¿Führende Facility-Management-Unternehmen für infra-strukturelles und technisches Gebäudemanagement in Deutschland¿ belegt zudem, dass Unternehmen durch Outsourcing mehr dazu übergehen, bislang intern erbrachte Leistungen zu vergeben: ¿Der durchschnittliche Umsatzanstieg von 9,1 Prozent basiert nicht nur auf der konjunkturellen Erholung im Inland, sondern auch auf strukturellen Gründen: Kundenunternehmen gehen mehr dazu über, bisher intern erbrachte Services an externe Dienstleister abzugeben¿. Bedingt durch diesen Wettbewerbsdruck ist eine kurzfristige Steuerung und Optimierung der Prozesse mittels geeigneter Management-Instrumente erforderlich. In der Vergangenheit fanden hierfür Instrumente wie Lean Management oder Total Quality Management (TQM) Anwendung. Diese Ansätze sind allerdings aufgrund ihrer Fokussierung auf einzelne Bereiche kritisch zu bewerten, wie dies beispielsweise in der primären Qualitätsausrichtung im TQM der Fall ist: ¿Darunter wird die umfassende Orientierung [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Key Performance Indicator zur Optimierung von I...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Das Dienstleistungsunternehmen Deutsche Telekom Immobilien und Service GmbH (DeTeImmobilien) - einer der größten Komplettanbieter von Facility Services Leistungen in Deutschland - definiert seine Unternehmensvision, die im Anhang abgebildet ist, wie folgt: ¿Wir werden Europas führendes Dienstleistungs-unternehmen rund um die Immobilie¿. Zu diesem Zweck wurde im Rahmen des Projektes ¿DeTeImmobilien 2004¿ die Leistungserbringung in den Geschäftsfeldern technisches, infrastrukturelles und kaufmännisches Gebäudemanagement standardisiert und in Prozessen abgebildet. Die Unternehmensvision zu realisieren bedeutet zudem sich dem steigenden Wettbewerb am Facility Management Markt zu stellen. Hierfür ist es unabdingbar, sich mit der Konkurrenz zu messen und mittels ¿Benchmarking¿ nachhaltig besser zu werden: ¿Zielsetzung des Benchmarking ist die Suche nach ¿Best-Practice¿, d.h. die besten Praktiken, um daraus zu lernen und, um seine eigene Leistungsfähigkeit in der Instandhaltungzu verbessern.¿. Um dies zu ermöglichen wurde, ebenfalls im Zuge des Projektes, die Balanced Scorecard (BSC) zur Strategieumsetzung im Unternehmen eingeführt und daraus folgend Key Performance Indicators (KPIs) definiert. Doch nicht nur FM-Dienstleistungsunternehmen stehen im Wettbewerb zueinander. Überdies ist die innerbetriebliche Instandhaltung dem Druck des Marktes ausgesetzt und steht in unmittelbarer Konkurrenz zu externen Dienstleistern. Die aktuelle Lündedonk-Studie ¿Führende Facility-Management-Unternehmen für infra-strukturelles und technisches Gebäudemanagement in Deutschland¿ belegt zudem, dass Unternehmen durch Outsourcing mehr dazu übergehen, bislang intern erbrachte Leistungen zu vergeben: ¿Der durchschnittliche Umsatzanstieg von 9,1 Prozent basiert nicht nur auf der konjunkturellen Erholung im Inland, sondern auch auf strukturellen Gründen: Kundenunternehmen gehen mehr dazu über, bisher intern erbrachte Services an externe Dienstleister abzugeben¿. Bedingt durch diesen Wettbewerbsdruck ist eine kurzfristige Steuerung und Optimierung der Prozesse mittels geeigneter Management-Instrumente erforderlich. In der Vergangenheit fanden hierfür Instrumente wie Lean Management oder Total Quality Management (TQM) Anwendung. Diese Ansätze sind allerdings aufgrund ihrer Fokussierung auf einzelne Bereiche kritisch zu bewerten, wie dies beispielsweise in der primären Qualitätsausrichtung im TQM der Fall ist: ¿Darunter wird die umfassende Orientierung [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot